mischa d.

mischa d. Musiker, Songwriter, Komponist und Grafiker   

1962 in bern geboren
1980 bis 1984 schule für gestaltung biel
1981 beginnt gitarre zu spielen, erste bands'
1986 bis 1987 ronnie ray & the challangers, rock 60's
1987 bis 1991 aufenthalt in barcelona, solo projekte, songwriting
1991 aufenthalt in new york, songwriting
1992 bis 1997 john drake, rock
1999 greed, rock
bis 2000 greed, «beat! beat! drums» (cd)
2001 bis 2002 blue in green, blues
2001 «fall», 1. version, beginn der zusammenarbeit mit manfred matthias (lyrics)

2003 eigenes aufnahmestudio

2004 greed «rubbish!» cd, produktion von «fall», soundtrack zu «on the road again» von laurence bitoune (dvd)

titelsong zu «des livres et moi ou le syndrome de cendrillon» von sophie martin (in zusammenarbeit mit laurence bitoune) (dvd)

2005 soundtracks zu «my way home» & «my way» (dvd)

co-produktion von «dardarie – the music festival» von laurence bitoune (dvd)

2006 soundtrack und ton zu «der spaziergang – la promenade» von laurence bitoune, ursi anna aeschbacher und mischa d. (dvd, im verlag die brotsuppe erschienen)

produktion von herzig «mourning glory» (cd)

theatermusik «le voyageur immobile»

musik & produktion von «Die schwarze Spinne und L'araignée noire» von jeremias gotthelf mit den sprechern peter glauser und thierry luterbacher (Hörbuch, im verlag die brotsuppe erschienen)

musik & produktion von «Kleine blaue Nacht» von urs dickerhof, mit maya arber und francesco micieli, erschienen im verlag die brotsuppe

Produktion von «nice noise, isn't it?» 

Produktion von Micha Sportelli «songs» 

lebt und arbeitet in biel


 time:143.09ms