Zwölf Runden

Michael Düblin
Zwölf Runden
192 Seiten, CHF 26,00 und Euro 22,00
ISBN 978-3-905689-24-2

Warum kann ein Fussballspieler kochen und interessiert sich für Kunst? Diese Fragen stellt sich der Sportjournalist David Wolf, bei dem der Stürmer Simon Bulk von den Kickers eingezogen ist. Da David aber auch Jo, der schwarzhaarigen Angestellten der Stadtverwaltung, das Wohnrecht versprochen hat, wird seine Junggesellenbude zu einer kleinen Wohngemeinschaft. 

Vom Trubel und geheimer Tätigkeit im Keller abgelenkt, vernachlässigt der Tagblatt-Reporter mit Macho-Allüren seine wöchentlichen Spielreportagen. Als ihm der Präsident der Kickers mit Sanktionen wegen seiner negativen Berichterstattung droht, erkennt er, dass ihn das mehr als nur seinen Job kosten kann.

«Zwölf Runden» ist ein skurriler Fussballroman mit einem Hauch Krimi und einer Prise Liebe.

Michael Düblin, in Basel geboren, erhielt 1984 den Vera-Piller-Poesiepreis der Literaturzeitschrift orte und war 2007 Preisträger des Kurzgeschichtenwettbewerbs der Buchhandlung Stauffacher. Zwölf Runden ist sein erstes Buch.

Zwölf Runden, 192 Seiten, CHF 26,00 und Euro 22,00, ISBN 978-3-905689-24-2, CHF 26,00


 time:158.89ms