Neuerscheinungen

Liebe Leser:innen

Freude! Der verlag die brotsuppe wird von der Stadt Biel mit einer Ehrung für besondere kulturelle Verdienste bedacht. Wer ist dabei, wenn’s am Dienstag, 30. November 2021, ab 18.30 Uhr im Nebia & Rahmen der Kulturpreis-Verleihung ans Ehren geht? Urs Engeler wird die Laudatio halten – und in den uns zur Verfügung stehenden Bühnenminuten stellen wir in Form eines kurzen literarischen Medleys fünf Bücher aus dem Verlagsprogramm vor! Den vorberichtenden BielerTagblatt-Artikel von Tobias Graden gibt es hier.

August ist da und damit auch die Sommerlese, eine Reihe des verlag die brotsuppe und der Literarischen Biel! Drei Abende, drei brotsuppe-Bücher auf der Dilit-Bühne: NEON PINK & BLUE, I will be different every time – Schwarze Frauen in Biel und Geschichten im Vorübergehen! Alle Details hier. Und als Lektüre-Warmup: das Bieler Tagblatt-Interview mit X Schneeberger vom 19. August.

Von Herzen & tanzend gratulieren wir Fork Burke, Myriam Diarra, Franziska Schutzbach, den mutigen Frauen, die erzählten, und allen, allen anderen, die zum wunderbaren Werden von »I will be different every time« beitrugen, zum Buchpreis des Kantons Bern ...! Hier findet sich die Medienmitteilung.

Erst kommt ja das Herbstprogramm 2021 (gerade frisch fertig gestellt, hier – doch auch aufs Frühjahr 2022 können wir uns jetzt schon freuen. Da erscheint im verlag die brotsuppe unter anderem Lydia Dimitrows Übersetzung von Antoinette Rychners »après le monde«. Einen Einblick in Lydias übersetzende Zeit am Château de Lavigny gibt es in diesem Video!

Und hier finden Sie unsere Programmvorschauen.

Viele Grüsse und gutes Lesen,
Ursi Anna Aeschbacher

SIEBEN JAHRE MIT DEM JAPANER in Zürich

edICIon zum 1.!

edICIon zum 2.!

edICIon zum 3.!